AGB / Datenschutz

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Verlags AG SonntagsZeitung für das e-Paper und das Archiv der SonntagsZeitung Online.

Stand: Juni 2003

  1. Geltungsbereich
  2. Online-Angebot
  3. Benutzernamen / Passwörter
  4. Nutzung / Urheberrecht
  5. Preise
  6. Zahlungskonditionen Online-Archiv
  7. Zahlungskonditionen e-Paper
  8. Konditionen für SZ-Abonnentinnen und -Abonnenten
  9. Datenschutz
  10. Änderung, Unterbrechung und Einstellung des Online-Angebots
  11. Haftung
  12. Schlussbestimmungen
  13. Medienbeobachtung (swissdox.ch)

1. Geltungsbereich

Diese AGB regeln die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Kunden und der Verlags AG SonntagsZeitung (nachfolgend "Verlag SZ") für das e-Paper und das Archiv der SonntagsZeitung Online, sofern nicht schriftlich etwas anderes vereinbart worden ist. Insoweit die Bedingungen keine abweichenden Regelungen enthalten, gelten die Vorschriften über den einfachen Auftrag (Art. 394ff. OR).

2. Online-Angebot

Der Kunde erhält im Rahmen der nachstehenden Bedingungen online Zugriff auf das e-Paper sowie auf das Archiv der SonntagsZeitung (nachfolgend "Online-Angebot").

Das Angebot des e-Papers (nachfolgend "Ausgaben") umfasst die zuletzt veröffentlichte Ausgabe sowie für einen beschränkten Zeitraum auch frühere Ausgaben (ohne Suchmöglichkeit). Das Archiv-Angebot (nachfolgend "Archiv") umfasst die Artikel aller seit dem 1. 1. 1996 veröffentlichten Ausgaben (mit Suchmöglichkeit).

Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass das Online-Angebot gegenüber der Printausgabe der SonntagsZeitung abweichen kann und im Online-Archiv bis auf weiteres keine Bilder, Tabellen und Grafiken enthält.

Der Zugriff erfolgt über www.sonntagszeitung.ch oder einer anderen vom Verlag SZ gewählten Internet-Adresse.

3. Benutzernamen / Passwörter

Jeder Kunde erhält vom Verlag SZ für den Zugang ein persönliches Passwort, das jederzeit vom Kunden geändert werden kann. Der Benutzername für das Login im Kundenbereich kann frei gewählt (sofern dieser nicht schon vergeben ist), dann aber nicht mehr verändert werden.

Der Kunde trägt die volle Verantwortung für die vertrauliche Verwahrung seiner Benutzerdaten und für alle Aktivitäten, die über seinen Zugang abgewickelt werden. Jeder Kunde verpflichtet sich, den Verlag SZ sofort zu informieren, wenn er annimmt, dass jemand unberechtigt seinen Zugang benutzt hat (online-accounts[at]tamedia.ch). Der Verlag SZ kann in keiner Form für Schäden irgendeiner Art belangt werden, die im Zusammenhang mit der Benutzung des Zuganges durch eine andere als die in der Registrierung genannte Person entstehen.

4. Nutzung / Urheberrecht

Der Kunde hat das Recht, bezahlte Ausgaben und Archiv-Artikel zum persönlichen Gebrauch auf dem Bildschirm aufzurufen, herunterzuladen und einmal auszudrucken. Jede weitere Vervielfältigung, Verbreitung oder sonstige Verwendung, ob vollständig oder in Teilen, sowie Änderungen und Bearbeitungen sind nicht gestattet. Unzulässig sind insbesondere auch die Verbreitung im Unternehmen per E-Mail oder auf dem Intranet (elektronischer Pressespiegel), Veröffentlichungen im Internet und kommerzielle Nutzungen. Zu den kommerziellen Nutzungen zählt auch jede Verwendung durch Medienbeobachtungsunternehmen im Auftrag von Dritten. Für solche weitergehende Nutzungen ist eine Bewilligung beim Verlag SZ einzuholen (online-accounts[at]tamedia.ch).

5. Preise

Gültig ist die jeweils im Zeitpunkt des Vertragsabschlusses unter www.sonntagszeitung.ch veröffentlichte Preisliste:

Preisliste Online-ArchivPreisliste Online-Ausgabe E-Paper
Die Recherche im Archiv ist kostenlos und kann beliebig oft wiederholt werden. Das Öffnen eines Dokumentes verpflichtet zur Bezahlung.

6. Zahlungskonditionen Online-Archiv

Der Verlag SZ sieht zwei alternative Zahlungsweisen vor:

6.1 Zahlung per Kreditkarte für das Archiv bis zu einem Bezug von 60 Artikeln: Die Zahlung für Recherchen im Archiv erfolgt per Kreditkarte. Abgerechnet wird bis zu einem Bezug von 60 Artikeln per Kreditkarte. Der Verlag SZ hat die Abrechnung der dazu notwendigen Daten an Saferpay übertragen und hat somit keinerlei Kenntnis dieser Daten.

6.2 Zahlung per Rechung ab einem Bezug von 80 Artikeln und mehr:
Die Zahlung für Kunden, die das Archiv der SonntagsZeitung des Verlag SZ häufiger für Recherchen nutzen, erfolgt gegen Rechnung. Dies gilt für Bezüge von mehr als 80 Artikeln. Rechnungen sind innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt ohne Skontoabzug zahlbar. Unberechtigte Skontoabzüge werden nachgefordert. Bei Rechnungsstellung an einen Kunden im Ausland gehen die Bankspesen zulasten des Kunden. Bei Zahlungsverzug werden eine Mahngebühr von Fr. 10.- sowie 6 % Verzugszins in Rechnung gestellt. Bei Betreibung, Nachlassstundung und Konkurs werden für Umtriebe 5 % der Forderungssumme (mind. Fr. 50.-, max. Fr. 300.-) belastet. Der Verlag SZ behält sich jederzeit vor, die Bonität von Kunden zu prüfen und dessen Online-Zugang bei Zahlungsverzug zu sperren.

7. Zahlungskonditionen e-Paper

Die Zahlung für das e-Paper erfolgt ausschliesslich per Kreditkarte. Der Verlag SZ hat die Abrechnung der dazu notwendigen Daten an Saferpay übertragen und hat somit keinerlei Kenntnis dieser Daten.

8. Konditionen für Abonnentinnen und Abonnenten der SonntagsZeitung

SonntagsZeitung-Abonnentinnen und -Abonnenten (Probeabonnements ausgeschlossen) erhalten kostenlos Zugriff auf das e-Paper der SonntagsZeitung. Zusätzlich profitieren SonntagsZeitung-Abonnentinnen und -Abonnenten von 25 Gratis-Artikeln für das Online-Archiv der SonntagsZeitung. Verschiedene oder mehrere Abonnements können nicht kumuliert und zu einem Online-Account zusammengefasst werden. Das gleiche gilt bei Bezügen von mehreren Print-Abonnements an ein und die selbe Adresse.

9. Datenschutz

Wir erheben Daten nur soweit nötig und gehen damit sorgfältig um. Bitte lesen Sie dazu die Datenschutzerklärung.

10. Änderung, Unterbrechung und Einstellung des Online-Angebots

Der Verlag SZ behält sich vor, das Online-Angebot technischen Änderungen anzupassen oder aufgrund anderen Gegebenheiten zu ändern. Solche Änderungen haben auch Wirkung für bereits bezahlte, aber noch nicht bezogene Leistungen und berechtigen nicht zu einer Preisreduktion oder einem Vertragsrücktritt.

Das Online-Angebot ist grundsätzlich 24 Stunden täglich verfügbar. Der Verlag SZ kann jedoch die Erreichbarkeit des Online-Angebots nicht garantieren. Im Falle einer vorübergehenden Nichtverfügbarkeit bleibt der Anspruch des Kunden auf bereits bezahlte, aber noch nicht bezogene Leistungen erhalten. Ein Anspruch auf Rückvergütung oder Vertragsrücktritt besteht nicht.

Im Falle einer Einstellung des Online-Angebots erhält der Kunde bereits bezahlte, aber noch nicht bezogene Leistungen zurückvergütet.

11. Haftung

Eine Haftung des Verlag SZ, insbesondere für die Verfügbarkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit des Online-Angebots und der Suchergebnisse ist ausgeschlossen, soweit gesetzlich zulässig.

12. Schlussbestimmungen

Sollte eine Bestimmung oder ein Teil einer Bestimmung dieser AGB unwirksam und/oder nichtig sein oder werden, so behält der Vertrag im übrigen seine Wirksamkeit. Die unwirksame und/oder nichtige Bestimmung wird durch eine zulässige Bestimmung ersetzt, die dem mit der unwirksamen oder nichtigen Bestimmung angestrebten wirtschaftlichen Zweck am nächsten kommt.

Erfüllungsort, Betreibungsort (letzterer für Kunden mit Domizil im Ausland) und Gerichtsstand ist Zürich.

Der Verlag SZ ist jedoch befugt, seine Rechte auch am Domizil des Kunden oder vor jeder anderen zuständigen Behörde geltend zu machen. Anwendbar ist schweizerisches Recht.

13. Medienbeobachtung (swissdox.ch)

Wenn Sie Ihre Suche auf alle wichtigen Deutschschweizer Medien ausdehnen wollen, empfehlen wir Ihnen swissdox.ch. Mit swissdox.ch steht Ihnen ein digitaler Recherche- und Beobachtungsdienst offen, wie ihn bisher nur Journalistinnen und Journalisten nutzen konnten.